06_Menu, Creative showroom at The Audo © Kim Petersen.jpg

Menu, Creative showroom at The Audo © Kim Petersen
10_Menu_The Audo © PR.jpg

Menu, The Audo © PR
03_Menu, Nimbus Spiegel, Aer Vase, Zet, JWDA Tischleuchte © PR.jpg

Menu, Nimbus Spiegel, Aer Vase, Zet, JWDA Tischleuchte © PR
04 Menu, Offset-Sofa, Knitting-Chair, Plinth Beistelltisch © PR.jpg

Menu, Offset-Sofa, Knitting-Chair, Plinth Beistelltisch © PR
01_Menu, Harbour Lounge Chair © PR.jpg

Menu, Harbour Lounge Chair © PR
05_Menu, Creative showroom at The Audo © Kim Petersen.jpg

Menu, Creative showroom at The Audo © Kim Petersen
07_Menu, Turning Table © PR.jpg

Menu, Turning Table © PR
08_Menu, Sofa Godot, Leuchte Peek, Beistelltisch Plinth © PR.jpg

09_Menu The Audo_Preview © PR.jpg

Menu, The Audo, Preview © PR
02_Menu, Knitting Chair, Snaregade Tisch, Tearoom Sofa, Plinth Beistelltisch © PR.jpg

Menu, Knitting Chair, Snaregade Tisch, Tearoom Sofa, Plinth Beistelltisch © PR
Hersteller & Personen

Hybride Kreativ-Orte

In multifunktionalen, miteinander vernetzten Räumen, die sich vollständig an den wechselnden Bedürfnissen ihrer Nutzer orientieren, sieht Menu die Zukunft des Einrichtens. Und zeigt im eigenen neuen Hauptquartier, wie das aussehen kann.
Publication
26. September 2019

Ein Raum ist ein Raum ist ein Raum – so könnte man die Vision des dänischen Möbelherstellers Menu zusammenfassen. Die Dänen sehen keine streng nach Funktionen getrennten Räume mehr, sondern stark miteinander vernetzte, soziale und multifunktionale „Connected Spaces“, die sich an den Bedürfnissen ihrer Nutzer orientieren. Hybride Kreativ-Orte, die fließend ineinander übergehen, vereint durch eine gemeinsame Designsprache.

Arbeitsplätze, an denen man sich wie zu Hause fühlt, Wohnräume mit dem Komfort und den Annehmlichkeiten von Boutique-Hotels, Cafés, Shops und Restaurants mit Wohlfühl- und Erlebnischarakter. Die Zukunft des Designs, wie es nicht nur Menu sieht, liegt darin, alle diese Orte, Wünsche und Bedürfnisse miteinander zu verknüpfen, Räumen eine Bedeutung zu geben und uns letzten Endes als soziale Wesen neu zu erfinden.

Menu hat aber nicht nur eine Vision entwickelt, sondern diese auch konkret umgesetzt: in der neuen Unternehmenszentrale The Audo, einem hybriden Ort, der durch Vernetzung und Kreativität bestimmt wird. The Audo zeigt, wie Design Orte und Funktionen verbinden kann, und dient gleichzeitig als Experimentierfeld für die neuen Zukunftskonzepte von Menu. The Audo will das Gefühl von Zusammengehörigkeit und die Zusammenarbeit stärken. Die 2500 Quadratmeter große, neobarocke Location in Kopenhagens Stadtteil Nordhavn war einst das Hauptquartier der Russian Trading Co. Ltd. Vertreten sind in The Audo nicht nur Möbel, Leuchten und Accessoires von Menu. Diese werden ergänzt durch Produkte internationaler Premium-Designmarken.

Please wait