01_Klassiker e15-BACKENZAHN.jpg

Klassiker: Der e15 - Backenzahn™
02_e15-Tisch MADAME_LILLIE mit BACKENZAHN.jpg

e15 - Tisch Madame Lillie mit Backenzahn™
03_e15-Tisch ALDEN mit Stuhl HOUDINIund BACKENZAHN.jpg

e15 - Tisch Alden mit Stuhl Houdini und Backenzahn™
04_BACKENZAHN im Ambiente 3.jpg

e15 - Backenzahn™
05_BACKENZAHN Ambiente 2.jpg

e15 - Backenzahn™
06_BACKENZAHN Ambiente.jpg

e15 - Backenzahn™
07_Sideboard MEGURO und Spiegel ARITA mit BACKENZAHN.jpg

e15 - Sideboard Meguro und Spiegel Aritas mit Backenzahn™
08-BIGFOOT mit BACKENZAHN.jpg

e15 - Bigfoot und Backenzahn™
09_BACKENZAHN mit Sekretaer NOTA und Stuhl HOUDINI von e15.jpg

e15 - Backenzahn™ mit Sekretär Nota und Stuhl Houdini
10_Original und Faelschung auf der imm.jpg

e15 - Original und Fälschung auf der imm
11_Gerundete BACKENZAHN-Sitzflaeche.jpg

e15 - Gerundete Backenzahn™-Sitzfläche
12_BACKENZAHN-Designer Philip Mainzer.jpg

e15 - Backenzahn™-Designer Philip Mainzer
Hersteller & Personen

imm 2016 - Backenzahn mit Zahnweh

1996 stellte das Frankfurter Designbüro e15 den Holzhocker „Backenzahn™“ vor. In wenigen Jahren wurde daraus eine vielfach – illegal – kopierte Design-Ikone. Deshalb feierte e15 feierte den 20. Backenzahn™-Geburtstag auf der imm cologne mit einer öffentlichkeitsstarken Installation zum brisanten Thema Original und Fälschung.
Publication
01. February 2016

Eine Design-Ikone aus dem Studio e15 feiert Geburtstag: Der legendäre Holzhocker „Backenzahn™“ aus dem Frankfurter Designbüro e15 wurde 1996 von Mitgründer und Architekt Philipp Mainzer präsentiert. Geradezu reflexartig kamen mit dem wachsenden Erfolg des markanten Stücks illegale Kopien auf den Markt.


Deshalb hatte der „Backenzahn™“ auf der imm cologne einen hintergründig ironischen Geburtstagsauftritt. Er stand im Mittelpunkt einer Installation, die Themen wie geistiges Eigentum und Urheberrechtsverletzung zitierte. Die Szene war inspiriert von einer polizeilichen Gegenüberstellung: Neben einem originalen Backenzahn™ standen aufgereiht Plagiate, ergänzt von Wandgrafiken und kühler Industriebeleuchtung. Was auf den ersten Blick wie eine Art Polizeiwache wirkte, regte auf den zweiten Blick Besucher zur Auseinandersetzung mit dem Thema an.


Der weltweite Handel mit Plagiaten hat ein geschätztes Volumen von rund 250 Milliarden US Dollar – Geld, das nicht den kreativen Unternehmen und Einzelpersonen zugute kommt, die sich der Entwicklung innovativer Ideen verschrieben haben und davon leben. Zentrale Bedeutung hat deshalb das Urheberrecht, mit dem zwischen Erfinder, Hersteller und Verkäufer einen Interessensausgleich schafft und gleichzeitig den Verbraucher vor Fälschungen schützt.

Please wait