Badawi PIllow von Helmut Scheufele ® Walter Knoll.jpg

Badawi Pillow von Helmut Scheufele für ® Walter Knoll
Walter_Knoll_01.jpg

Walter Knoll auf der imm 2018
Walter_Knoll_03.jpg

Walter Knoll auf der imm 2018
NEX_Glamour Kommode von ® PIURE.jpg

NEX Glamour Kommode von ® PIURE
Piure_02.jpg

PIURE auf der imm 2018
Piure_03.jpg

PIURE auf der imm 2018
Tisch und Stuehle von ® Bellevue di Monaco.jpg

Tisch und Stühle von ® Bellevue di Monaco
Stuhl von ® Bellevue di Monaco.jpg

Stuhl von ® Bellevue di Monaco
Loungechair CREUS Design PININFARINA ® Riva 1920.jpg

Loungechair CREUS, Design PININFARINA für ® Riva 1920
Wandregal supermundane ® Breuer Bono.jpg

Wandregal supermundane von ® Breuer Bono
Bemalte Kommoden von Piiet Hein Eek ® Peter Wuerth .jpg

Bemalte Kommoden von Piiet Hein Eek, Bild: ® Peter Wuerth
Hersteller & Personen

Sechs Preziosen

Ganz besondere Einzelstücke, die uns auf der imm cologne 2018 aufgefallen sind. Individuelles für Individualisten mit Anspruch.
Veröffentlichung
05. Februar 2018

Jede Messe hat ihre Trends, die sich an vielen Ständen widerspiegeln. Jede Messe zeigt aber auch ganz besondere Möbel, Unikate, Besonderheiten, die herausstechen, sich keinen Moden unterordnen und einfach für sich stehen. Auf der imm cologne 2018 entdeckten wir u.a. diese Preziosen:


#1 Die opulenten Teppichkissen, Badawi Pillows genannt, mit denen sich Walter Knoll aufmacht, traditionelle Formen des Sitzens wie sie etwa im Nahen Osten noch heute üblich sind, ins moderne Wohnen zu integrieren. Die Kissen von Designer Helmut Scheufele aus handgeknüpften Knoll-Teppichen sorgen für eine besondere Wohlfühlatmosphäre und eignen sich nicht nur für bodennahes Sitzen, sondern auch für den Mittagsschlaf.


#2 Die schlicht-schönen Kommoden, Sideboards und Vitrinen von Piure, die durch metallisierte Glasfronten einen ganz edlen, warmen Look bekommen und ihrem Namen "Glamour" alle Ehre machen.


#3 Bellevue di Monaco ist ein populäres Flüchtlingsprojekt mitten im Münchner In-Viertel am Gärtnerplatz. Industriedesign-Studenten der Hochschule München haben jetzt unter dem Namen Bellevue di Monaco Furniture Stuhl und Tisch für das Cafe des Zentrums entworfen. Leicht, elegant, praktisch – ästhetisch zum 50er Jahre Stil des Hauses passend. Hergestellt wurden die Möbel von der Firma Go In, die sie in Zukunft auch produzieren und einen Teil des Erlöses an Bellevue di Monaco spenden will.


#4 Den Loungechair CREUS von Pininfarina für Riva 1920, aus einem einzigen Zedernholz-Block gearbeitet, schwarz geflämmt und mit schwarzem Leder gepolstert. Ein besonderes Stück für melancholische Charaktere. #5 Die minimalistischen Bücherregale supermundane von Breuer Bono, die alles weglassen, was nicht unbedingt benötigt wird und doch ganze Bibliotheken tragen können. Weniger geht nicht.


#6 Die bemalten Kommoden, mit denen der Niederländer Piet Hein Eek einmal mehr spielerische Phantasie ins Wohnen bringt.

Bitte warten